Startseite

babykleidungguenstig.com – euer Baby Fashion Blog im Netz, auch für den kleinen Geldbeutel …

Angesagte Baby Fashion für jede Gelegenheit? Trendige Bodys fürs den Sommer? Topaktuelle Kleidung? Aber du hast keinen Bock, von Shop zu Shop zu klicken, um den günstigsten Preis zu finden?

Kein Problem: Auf babykleidungguenstig.com findest du alles für dein Baby und alles, was du sonst noch für euren Liebling brauchst. Die schönsten Outfitideen & Stylings für deinen Schatz. Auch für den kleinen Geldbeutel. Täglich neu.

Wenn sich Familienzuwachs ankündigt, geraten gerade viele Mütter in einen sogenannten Kaufrausch. Die Kleidung für Babys ist  ja auch soo niedlich, welche sich meistens leider viele Eltern nicht leisten können. Gehörst du auch dazu? Wenn man dann aber mal zuschlägt, entpuppt sich dann so manches hübsche Stück für deinen kleinen Spatz später als Fehlkauf – weil es unpraktisch oder sogar unbequem ist.

Von Eltern für Eltern.

Ich suche euch als stolzer Vater täglich neue Deals, Gutscheine und Rabattcodes exklusiver Marken wie Sanetta, Steiff, Esprit, Desigual, Bellybutton, s.Oliver und vielen weiteren brandheißen Marken heraus. Dazu stelle ich dir günstige Babybekleidung zusammen, günstig bedeutet nicht gleich schlechte Qualität. Vergeuden keine Zeit beim Preisvergleich und spare trotzdem bares Geld – das ist mein Versprechen an euch. Überzeugt euch selbst!

Jetzt kein Outfit mehr auf Facebook verpassen …

Welche Bekleidung braucht euer Baby in den ersten Monaten?

In den ersten Monaten braucht dein Baby nicht viel an Bekleidung. Da reicht auch qualitativ gute und günstige Babykleidung. Dein Baby wächst gerade am Anfang meistens sehr schnell. Daher solltest du in den ersten Lebensmonaten für dein Baby nicht zu viel kaufen, auch wenn es für die meisten Eltern mit viel Spaß verbunden ist. Auch wenn du zu den Menschen gehörst, die gerne von Geschäft zu Geschäft gehen, wirst auch du im Internet fündig.

Schadstoffe: Worauf beim Kauf zu achten ist

Immer wieder werden Schadstoffe in Kinderkleidung oder Kinderschuhen entdeckt, dabei spielt es keine Rolle ob teuer oder günstig. Das ist immer wieder erschreckend für viele Eltern. Die Gefahr, dass Schadstoffe und sogar Giftstoffe in industriell hergestellter Babykleidung enthalten sind, scheint größer zu sein, als der Verbraucher es wirklich ahnt. Die Spannbreite möglicher Schadstoffe in Textilien ist groß: von Bioziden bis hin zu Pestiziden. Dadurch wird die zarte Babyhaut noch stärker gereizt als bei uns Erwachsenen, weil die Babyhaut viel dünner ist und das ist nicht allen bewusst. Im schlimmsten Fall können Schadstoffe sogar allergische Reaktionen hervorrufen. Worauf solltest du dich als Mama oder Papa beim Kauf von guter und günstiger Babykleidung überhaupt noch verlassen?

Es gibt einige Merkmale, an denen Eltern erkennen können ob die Babykleidung Giftstoffe und Schadstoffe enthält.

Kleidung mit Gummisohlen

Oft wird das sogenannte Phthalate bei den sogenannten chemischen Weichmacher eingesetzt, um diese sehr geschmeidig zu machen. Puhhh, darauf sollte man echt achten, da diese gummierten Applikationen auf der Babykleidung sowie in Laufsohlen von Babysöckchen enthalten sein können.

Auffällig bunte Babykleidung

Schadstoffe gelangen auch vor allem beim Färben in die Textilien. Die vielen Farben sind meistens mit Schwermetallen belastet. Bedenklich sind dabei vor allem Dispersionsfarben und Azofarben, welche eine kostengünstige Herstellung ermöglichen und dennoch brillante Farben erzeugen.

Babykleidung separat waschen

Bei derartiger Babykleidung mit dem Hinweis „separat waschen“ können Eltern davon ausgehen, dass sie Farben und Chemikalien enthalten. Diese sind bei einem langem Hautkontakt bedenklich für die Gesundheit ihres Kindes sind.

Fazit

Du solltest als Elternteil beim Kauf von preisgünstiger Babykleidung auf vertrauenswürdige und gute Qualität achten. Die meisten Outfits sind teuer, oft weiß man daher wo diese produziert wurden. Babys brauchen viel Bewegungsfreiheit, die Kleidung sollte nicht zu eng sein. Achte auch auf weichen und leichten Stoffen, da fühlen sich alle Babys am wohlsten. Schaue daher auf die Prüfsiegel oder Babykleidung die aus Bio-Baumwolle hergestellt wurden, wenn du im Internet ein Produkt in einem Shop aufrufst.

Auf babykleidungguenstig.com findest du alles für deinen Schatz, um genauer zu sein die schönsten und günstigsten Outfitideen & Stylings für Mädchen und Jungs. Auch für den kleinen Geldbeutel. Täglich neu. 

Die von dir gekaufte Kleidung sollte trotzdem vor dem Tragen 1-2 mal gewaschen werden, damit werden vorhandene Schadstoffe entfernt. Waschen sollte man bei 60 Grad und nach Möglichkeit auch für den Trockner geeignet sein.

Was macht gute günstige Babykleidung aus?

Bodys

Aus eigener Erfahrung kann ich folgendes sagen: Wickelbodys sind gerade für ganz kleine Babys sehr viel praktischer als solche, die du deinem Baby über den Kopf ziehen musst. Viele Babys fangen an zu weinen, wenn man ihnen etwas über den Kopf zieht und das wollen wir nicht. Daher liegt meine Empfehlung bei einem günstigen Wickelbody. Das gilt natürlich für alle Oberteile, daher sollten deine Oberteile am Halsausschnitt durch Druckknöpfe erweiterbar sein.

Dazu kann man auch nie genug an Bodys besitzen. Es kommt immer mal wieder vor, dass der Body immer mal wieder dreckig oder nass wird. Achte immer auf eine gute Mischung aus kurzärmligen und langärmligen Bodys. Im Sommer sollten es vermehrt kurzärmlige und im Winter wiederum mehr langärmligen Bodys sein. Du solltest auch immer auf die verschiedene Qualitäten achten.

Besorge dir am besten 5 bis 6 Bodys für die Größen 50 bis 56 und in den Folgegrößen 62-68. Bei unserem Baby haben wir immer Bodys gibt es zum Wickeln, sie sind sehr unproblematisch beim An- und Ausziehen. Die Größen kannst du jedoch vor der Geburt sehr gut abschätzen. Die meisten Babybodys sind meistens aus Baumwolle und bei 60 Grad waschbar sein.

Strampler

Oft fragt man sich folgendes: Warum ist überhaupt ein Strampler praktisch? Dieser drückt nicht am Bauch und dein Schatz ist mit einem Kleidungsstück angezogen. Du sparst dir dadurch die Babysöckchen. Strampler gibt es in vielen Farben, Variationen und Materialien. Das Angebot ist einfach riesig.

Strampler sind einfach sehr praktisch, von ärmellos bis langärmlig, mit Reißverschluss oder Knöpfen, mit oder ohne Fuß. Ein ärmelloser Strampler wird über Druckknöpfen an der Schulter geschlossen und beim langärmligen muss man über dir Druckknöpfe am Schritt gehen.

Im Winter muss man sich dicker Baumwolle, Nickistoffen oder auch anderen warmen Materialien entscheiden. Aus eigener Erfahrung solltest du im Sommer dünne Baumwolle nehmen, sonst wird es für deinen süßen Schatz einfach zu warm.

Besorge dir je nach Bedarf ein paar Strampler in den Größen 50 bis 62. Bei frühgeborenen Babys gibt es die Strampler schon ab Größe 32.

Hose

Was macht eine gute Hose für dein Baby aus? Eine Hose sollte einen breiten, weichen und elastischen Bund haben. Dein Baby atmet in den Bauch, daher darf es nicht zu eng sein.

Socken

Warum braucht eine Babysocke einen eingearbeiteten Gummi? Damit die Socke nicht in  kürzester Zeit runter gestrampelt wird.